• project image
  • project image
  • project image

César Franck (1822-1890)

3 Suiten


Umfang: 3 Bände (3 Suiten)
Besetzung: 2 Kl., Bhn.
Bearbeitung: CLARIMONIA
Herausgeber: Musikverlag Hans Jürgen Eckmeier
Schwierigkeit: Fortgeschritten

Noten bestellen


Heutzutage denkt jedermann bei dem Namen César Franck an seine Violinsonate oder die großartige d-moll Symphonie, die von vielen als Wegbereiter zum französischen Impressionismus angesehen wird. Diese Werke sind allerdings erst nach seinem Tod zu solcher Berühmtheit gelangt. Geboren in Lüttich, ging Franck als 15jähriger nach Paris um am dortigen Conservatoire Unterricht u. a. bei Anton Reicha zu nehmen. Ab 1842 hatte er verschiedene Organistenstellen in Paris, bis er schließlich 1858 seine Hauptstelle als Organist an der Kirche St. Clotilde in Paris antrat – diese Position hatte er bis zu seinem Lebensende inne. Zeitlebens komponierte er unzählige Orgelwerke, die meistens rein geistlichen Zwecken dienen sollten, immer aber in Zusammenhang mit der Kirche bzw. Kirchenmusik zu sehen sind. Die hier in der Fassung für zwei Klarinetten und Bassetthorn vorliegenden Suiten entstammen einer Sammlung von posthum veröffentlichten kleinen Stücken, die ursprünglich jeweils einem Teil der Messe zugeordnet waren, jetzt aber geschlossen als FWV 41 in Francks Gesamtwerk eingeordnet werden.

zurück zur Übersicht


Details :
  • Author : Matthias Ramsch
  • Category :
  • Date : 30. Oktober 2017