Bernhard Kösling

Bernhard Kösling, geboren in Neuss, lernte das Klarinettenspiel zunächst bei Hans-Jürgen Eckmeier, später bei Hans Deinzer in Hannover. Nach Erfolgen bei mehreren großen Wettbewerben – u.a. dem Premio d’Ancona und dem deutschen Hochschulwettbewerb – begann 1991 ein vielfältiges und abwechlungsreiches Musikerleben – flexibel und immer offen für neue Wege.

Bernhard Kösling war von 1988-1992 Mitglied der Gruppe M, 1989-1999 Soloklarinettist des Ensemble Köln, 1996-2010 Mitglied des oh ton-ensemble →in Oldenburg. In diesem rein zeitgenössisch geprägten Lebensabschnitt war er zudem Gast der entsprechenden deutschen Ensembles wie Musikfabrik NRW, KNM Berlin, Ensemble Modern.

Seit 1995 ist er Soloklarinettist der Kammersinfonie Bremen. →

Ab dem Jahr 2000 begann bei Bernhard Kösling das Interesse an der Aufführungspraxis mit historischen Instrumenten bzw. auf deren originalgetreuen Kopien. 2001 folgte die Mitgliedschaft bei CLARIMONIA, seit 2004 macht dieses einen wesentlichen Anteil seiner Beschäftigung aus.

Seit 2007 kümmert er sich vermehrt um die (Wieder-) Entdeckung und Publikation verloren geglaubter Musik mit Klarinettenbeteiligung. In diesem Zusammenhang ist er seit 2008 freier Mitarbeiter beim Musikverlag Eckmeier. Mit CLARIMONIA unterrichtet er an unzähligen Hochschulen weltweit in Workshops und Meisterkursen historische Klarinette und Kammermusik. So reist er seit 2010 regelmäßig und kontinuierlich mit CLARIMONIA an die Hochschule der Künste Bern, um den Studenten von Ernesto Molinari diesbezüglich zu helfen.

Durch die Entwicklung der CD „CLARIMONIA@twilight“ ist das Arrangieren für verschiedenste Klarinettenbesetzungen in der Arbeit von Bernhard Kösling immer umfangreicher geworden.

Ab 2013 ist er reglmäßiger Gast bei den Prague Clarinet Days, → eigens für dieses Festival arrangierte er für 5 Klarinetten und Sprecher 2016 „Die Zauberflöte“ – Erstaufführung in der Deutschen Botschaft in Prag (siehe Video), 2017 folgte „Don Giovanni“ – Erstaufführung im Italienischen Kulturinstitut Prag (siehe Video).Über diese Kontakte entstand eine rege Zusammenarbeit mit Harri Mäki und Charles Neidich.

E-Mail: Kontakt aufnehmen


Diskografie (Auswahl)

Neben zahlreichen Radioproduktionen und Konzertmitschnitten sind folgende Tonträger mit Beteiligung von Bernhard Kösling im Handel erhältlich:

oh ton-ensemble:

„Halt’s Maul und mach was“
Arno Schmidt Portrait

 

 

zur CD

 


CLARIMONIA:

Divertissement
Bassetthorntrios

 

 

Zur CD

 


CLARIMONIA:

En Suite
Trios für 2 Klarinetten und Horn/Bassetthorn

 

zur CD

 


CLARIMONIA:

Adalbert Nudera
Bassetthorntrios

 

 

zur CD

 


CLARIMONIA:

At Twilight
Musik des Fin de siecle für gemischte Trios

 

zur CD

 


CLARIMONIA:

W.A. Mozart
Bassetthorntrios

 

 

zur CD

 


CLARIMONIA:

Mozart – 1791
W.A. Mozart/G. Druschetzky – Konzerte
mit Ch. Neidich und M. Valent

 

zur CD