Noten

Gibt es nicht mal ein paar andere Stücke? Diese Frage fällt gerade unter Instrumentallehrern immer wieder. Doch, ja! Es gibt sie und es gab sie immer schon. Leider ist durch die Wirren der Zeit und durch ausschließlich profitorientiert denkende Großverlage vieles in Vergessenheit geraten. Bernhard Kösling hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Lücke durch Neueditionen und Urtextausgaben zu füllen.

Durch jahrelange Konzerttätigkeit auf modernen Instrumenten wie auf historischen Originalen bzw. deren exakte Kopien hatte Bernhard Kösling vielfältige Gelegenheiten, diese kleinen Schätze der Klarinettenliteratur in der Praxis zu erproben. Weiterführend trug die Arbeit mit Schülern und Studenten auf ungezählten Workshops und Meisterkursen durch die praktische Erprobung dieser Literatur zur Vertiefung ihres Verständnisses maßgeblich bei.

So ist es nicht überraschend, dass der eine Teil der Noten seinen Ursprung in historischen Lehrwerken hat, die ihre Gültigkeit bis heute nicht verloren haben. Der andere große Teil kommt aus europäischen Archiven, herausgehoben seien hier die Archive des Klosters Einsiedeln (Schweiz) und des tschechischen Nationalmuseums Prag. Bei dieser Archivarbeit wurden und werden alte Handschriften akribisch ausgewertet oder nach Erstdrucken gesucht, die heute nicht mehr verlegt sind bzw. durch Editionen des 19. und 20. Jahrhunderts maßgeblich verändert wurden. So entstand eine Sammlung diverser Stücke in verschiedensten Besetzungen in der ursprünglich vorgesehenen Gestalt.

Darüber hinaus nehmen Arrangements für unterschiedliche Klarinettenbesetzungen unbekannter kleiner Werke einen immer größeren Raum in der Edition ein. Dankenswerterweise hat sich mit dem Musikverlag Eckmeier ein Verleger gefunden, der bereit ist, unkompliziert diese Nische zu besetzen.


2 Klarinetten

Meißner, Duette, 2 Bände
Vanderhagen, Duette, 2 Bände
Blasius, Duette, 2 Bände
Anonymus, 5 Duette, um 1790
Gherardeschi, Duette, 2 Bände
Roeser, Duette
Vogel, Ouvertüre zu „Demophon“
Leichte Duette

 

3 Klarinetten

Gallo, Trios, 5 Bände
Mattheson, Sonaten, 5 Bände
Chellerie, Suite Nr.1
Kirnberger, „Recueil d’Airs de danse Caractéristique“, 3 Bände
Leclair, „Récréation de Musique“
Händel, Ouvertüre, original 2 Klarinetten + Jagdhorn

 

3 Bassetthörner

Nudera, Divertimenti, 5 Bände
Nudera, 4 Polonaisen
Haydn, Divertimenti, 6 Bände
W.A. Mozart, Serenaden, 5 Bände

2 Klarinetten und Fagott/Bassetthorn

Yost, Trios, 3 Bände
Kreutzer, Trio
Pranzer, Trios, 4 Bände
Pleyel, Konzertante Trios op. 20
Blumenthal, Trio
Krommer, 13 Stücke op. 47
Battmann, 8 Morceaux
Bird, 4 Stücke
Franck, 3 Suiten, 3 Bände
Meister, „Erwinn“
„Twilight“ diverse Stücke, 3 Bände
Piel, 7

Quartette

Stark, 4 Fantasiestücke
Tausch, 2 Suiten, 2 Bände
Meißner, 2 Quartette , 2 Bände
Roeser/Stamitz, 3 Quartettsätze
Telemann, Concerto à quattro

 

Klarinette und 3 Bassetthörner

Pleyel, Quartett

 

Sonstige Besetzungen

C.P.E. Bach, 6 Sonaten für Klarinette, Fagott und Cembalo, 2 Bände
Lefèvre, 12 Klarinettensonaten
Druschetzky, Konzert für 3 Bassetthörner mit Orchester
Tausch, 3 Duos für Klarinette und Fagott