Anonymus (um 1712)

Airs 1-34

Besetzung: 2 Klarinetten
Herausgeber: Bernhard Kösling
Lieferumfang: Spielpartitur (37 Seiten)

Preis: € 5,00 inkl. MwSt

Die Noten sind nur als PDF-Datei erhältlich.

Das könnte sie auch interessieren:
Anonymus, Airs 35-78

Anfrage und Kontakt

E-Mail: anfrage@bernhard-koesling.de
Telefon: +49 (0)441 8 85 09 23

78 Airs (anonym)

Die vorliegenden 78 Airs gelten als die ersten Werke, bei denen in der Instrumentierungsangabe explizit die Klarinette erscheint. Sie erschienen zwischen 1712 und 1715 bei Estienne Roger in Amsterdam. Rogers Nachfolger, Michel Charles Le Cene, übernimmt die beiden Hefte mit den Airs und gibt in seinem Katalog von 1737 als Komponist Jacques Philippe Dreux an, gesicherte Informationen sind aber heute dünn gesät, Spekulationen überwiegen auch hier belegbare Tatsachen. Wie in dieser Zeit weit verbreitet, werden verschiedene Instrumentationsmöglichkeiten vorgeschlagen. Die Orininalnotation der Stücke ist durchweg in D-Dur, für Flöten und Streicher angenehm, für Blechbläser unerheblich, da diese nur den entsprechenden Stimmbogen benutzen müssen und so immer nur in C-Dur spielen. Aus diesem Grund wurde hier auch die auf der Klarinette sehr viel angenehmere C-Dur- Notation gewählt.

Close Menu